Heimspiel für Volleyball-Damen 2

Saisonstart für drei Mannschaften des TSV Niederviehbach

Die zweite Damenformation des TSV lädt heute zum Heimspiel ein.

Heute, Samstag, gehen erstmals die zweite und dritte Herrenmannschaft sowie die zweite Damenformation des TSV aufs Volleyballparkett. Während die Herren auswärts starten müssen, darf die Damen 2 in der Viehbachhalle aufschlagen.

Heute Nachmittag um 13.00 Uhr ist es soweit, dann beginnt für das zweite Damenteam die neue Saison 2017/2018. Trainiert wird die junge Mannschaft wieder von Thomas Schwaiger. Er möchte die gute Platzierung vom letzten Jahr toppen, als die Mädels lange um die Meisterschaft mitspielten, letztendlich aber mit Platz drei unglücklich aus dem Rennen geworfen wurden. Sein Kader ist fast unverändert. Sabine Girnghuber, Jenny Hechenbichler, Steffi Hölzl, Anja Klostermeier, Christina Lehner, Sabrina und Saskia Retschmeier, Franziska und Johanna Spanner sowie Lucia Sterr greifen wieder in der Bezirksklasse Südwest an. Heute erwarten sie zum ersten Spiel den TV Dingolfing III und anschließend treffen sie auf die TG-VfL Landshut II. Die TSV-Volleyballerinnen wollen alles geben, um einen guten Grundstein für die neue Saison zu legen.

Das hat auch die zweite Herrenmannschaft vor. Sie startet heute Nachmittag in Oberding. Trainer Werner Klostermeier wird auch weiterhin die Geschicke der „Zweiten“ lenken. Er hat ein homogenes Team, das mit Sicherheit vorne mitspielen kann. Torben Beckmann, Gerard Fischer, Stefan Gierl, Robert Klostermeier, Oliver Kuljanac, Vitus Raßhofer, Alex Rosenstock, Ole Schulczewski, Thomas Schwaiger und Christoph Wittek stehen auf der Spielerliste und gehen in der Landesliga Südost zu Werke. Heute wollen sie schon mal eine Duftmarke setzen, wobei es im ersten Spiel immer schwierig ist, da oft die Harmonie noch fehlt.

Ebenfalls heute Nachmittag steht die dritte Herrenmannschaft auf dem Spielfeld. Sie beginnt die Saison in Plattling. Dort werden sie zunächst vom Gastgeber und anschließend vom TSV Deggendorf II erwartet. An der Seitenlinie der „Dritten“ steht weiterhin Trainer Tibi Recean. Ihn erwartet heuer erneut eine schwierige Aufgabe. Aus Martin Ameres, Ralf Augustin, Dominik Frick, Tobi Gierl, Christoph Grusie, Rene Kleiner, Axel Paschke, Walter Prechtl, Dominik Still, Nepomuk Striegl, Gero Talkenberg, Julian Ullmann und Thomas Wandinger muss er wieder ein neues Team zusammenschweißen und die jungen Leute einbauen. Erschwerend kommt hinzu, dass die dritte Herrenformation äußerst schlechte Trainingsbedingungen hatte. Fast keine Hallenzeiten in der Viehbachhalle, zwangen das Team in diversen Hallen unterzukommen. Heute Nachmittag wird sich das Team erstmals finden und würde sich sicherlich über einen Sieg freuen. Doch selbst wenn dies nicht gleich auf Anhieb klappt, wird Trainer Recean nach der ersehnten Fertigstellung der neuen Halle richtig Gas geben.