Volleyball-Jugend bevölkert Zweifeldhalle

Vergangenen Sonntag durfte die U 13 der TSV-Volleyballabteilung als Gastgeber das erste Minivolleyball-Turnier der aktuellen Spielrunde ausrichten. Ab 10.00 Uhr bevölkerten acht Mannschaften die neue Zweifeldhalle in Niederviehbach und viele Spiele standen auf dem Plan bis dann am Ende der Turniersieger feststand.

Die Jungs und Mädls hatten am Sonntag beim U 13 Turnier großen Spaß

Der TSV Niederviehbach schickt bei der U 13 zwei Mädchenteams sowie eine männliche U 13 ins Rennen. Als Gäste begrüßte TSV-Trainerin Ursula Tafelmayer dann noch vier Mannschaften der Roten Raben Vilsbiburg sowie eine Gruppe der TG-VfL Landshut. Bei der U 13 stehen sich jeweils drei Spieler/innen auf einem verkleinerten Spielfeld gegenüber. Der Jahrgang 2008 und jünger richtet einen gemeinsamen Spielbetrieb der weiblichen und männlichen Jugend aus.  So durften also am Sonntag die Jungs und Mädls des TSV gemeinsame Sache machen.
Zunächst stand die Vorrunde auf dem Programm. In zwei Gruppen wurde eine erste Platzierung ausgespielt, bei der die Niederviehbacher Mädchenteams jeweils den zweiten und die Jungs den dritten Rang belegten. Dann kamen die Überkreuzspiele zwischen den Gruppen. Hier setzten sich die TSV-Mädchen 1 gegen die Jungs durch und die Mädchen 2 unterlagen den Roten Raben III. Letztendlich kam es dann zu den Platzierungsspielen. Während der Turniersieg eine vereinsinterne Sache der Roten Raben I und II war, durfte Niederviehbach I über ein 2:0 gegen Vilsbiburg III jubeln und holte damit den dritten Platz.
Niederviehbach II belegte am Ende den sechsten Rang. Auch die TSV-Jungs beendeten das Turnier mit dem Sieg um Platz sieben. So waren die Trainer und Betreuer Tobias Laakmann, Giesbert Kiehn, Christian Huber, Ursula und Andi Tafelmayer zusammen mit ihrem Teams sehr zufrieden. Mit der großartigen Unterstützung der Eltern, die sich beim Auf- und Abbau sowie bei der Verpflegung einbrachten, konnte das Turnier reibungslos über die Bühne gebracht werden. Für den TSV Niederviehbach standen auf dem Feld: Kiara Sigl, Lea Neuner, Lena Herzig, Fiona Laakmann, Luisa Herzig, Mia Glona, Magdalena Huber, Julie Laakmann, Theresa Still, Helena Walch, Lena Wolf, Letizia Schlecht, Even Tesheme, Stefan Brandl, Konstantin Ingerl-Steinberger und Lukas Stockinger.