Heimspiele für Volleyball-Herren des TSV

Am Wochenende stehen viele wichtige Begegnungen auf dem Plan der TSV-Volleyballabteilung. Zwei Teams dürfen hierbei in heimischer Halle antreten. Die Herren 2 in der Landesliga erwarten am Samstag um 14.00 Uhr den TSV Grafing III und anschließend den MTV Rosenheim. Am Sonntag steht dann um 16.00 Uhr das Heimspiel in der Dritten Liga zwischen dem TSV Niederviehbach und dem ASV Dachau auf dem Plan.  Die Damen 2 gehen am Samstag beim Bezirkspokal in Viechtach ans Netz und die Damen 1 bestreiten am Sonntag ihr zweites Punktspiel in Unterhaching. Zudem sind drei Jugendmannschaften im Einsatz.

TSV-Trainer Tibi Recean hat große Personalprobleme

Bei der zweiten Herrenmannschaft läuft es in der Landesliga noch nicht so rund. Trainer Tibi Recean hat enorme Personalsorgen. Wegen Verletzungen sowie privaten und beruflichen Terminen hatte er in den ersten beiden Spielen einen kleinen und auf den verschiedenen Positionen nicht optimal besetzten Kader. Am ersten Spieltag in Vaterstetten konnten die TSV-ler beim 2:3 zumindest einen Punkt mitnehmen, doch in Passau gab es ein glattes 0:3. Morgen, Samstag, wird es nicht viel einfacher. Mit Grafing III kommt der aktuelle Tabellenführer, der seine drei ersten Spiele allesamt für sich entscheiden konnte. Der MTV Rosenheim hat zwei Siege und eine Niederlage auf dem Konto stehen. Das TSV-Team setzt aber auf den Heimnimbus und hofft mit Unterstützung der Fans den Gegnern Paroli bieten zu können.
Auf diese Rückendeckung setzt auch die erste Herrenmannschaft. Am Sonntag um 16.00 Uhr erwarten die TSV-Herren den ASV Dachau, der letzte Woche seinen ersten Sieg einfahren konnte. Die Niederviehbacher gingen dagegen in Zschopau wieder leer aus. Noch agieren die Niederviehbacher zu ungenau, die Konstanz ist nicht da und das Team muss cleverer und abgebrühter ans Werk gehen. Mit Dachau stellt sich eine sehr junge Mannschaft in Niederviehbach vor, die zum Saisonstart gegen Dresden, Deggendorf, Mühldorf und Friedberg jeweils als Verlierer das Feld verließ. Letzten Samstag ließ der ASV aber mit dem 3:2 Sieg gegen Eibelstadt aufhorchen. Somit ist die TSV-Truppe gewarnt. Die Niederviehbacher zeigten aber in Zschopau einen guten Kampfgeist und mit diesem und vielen lautstarken Fans im Rücken wollen sie die Punkte machen.
Genial im Rennen liegt dafür die Damen 2. Sie haben am Samstag die Tabellenführung in der Bezirksliga übernommen. Morgen, Samstag, wartet eine kleine Pflichtaufgabe auf die Niederviehbacherinnen. Beim Bezirkspokal in Viechtach kämpfen sie zusammen mit den Roten Raben Vilsbiburg III, dem TSV Plattling, dem TV Viechtach und den beiden Siegern aus dem Kreispokal 1 und 2 um den Pokalsieg.
Am Sonntag geht dann nach langer Pause die erste Damenformation wieder ans Netz. Das Team hatte Anfang Oktober ein Spiel und steht nun beim TSV Unterhaching II zum zweiten Mal in dieser Saison am Netz. Trainer Andi Tafelmayer hofft, dass sein Team die lange Pause schnell wegsteckt und gut ins Spiel findet. Auch er hat Personalsorgen, zumal die Spielerdecke bei Damen 1 derzeit auch nicht sehr groß ist.
Drei Jugendteams sind zudem am Sonntag unterwegs. Die U 14 weiblich startet in Steinach in die Saison, die Mädchen der U 18/20 gehen in Landshut gegen den Gastgeber und gegen Tiefenbach ans Netz und die Jungs der U 20 fahren nach Passau, wo sie auf den VSV Straubing und die SG Bayerwald Volleys treffen.