Doppel-Heimspieltag für Volleyballdamen 1 und 2

Heute, Samstag um 14.00 Uhr schlagen die erste und zweite Damenformation der TSV-Volleyballabteilung gemeinsam in der neuen Zweifeldhalle in Niederviehbach auf. Die dritte Damenmannschaft tritt in Landshut an und die zweite Herrenmannschaft in Waldkirchen. Morgen geht die männliche U 16 und U 20 ans Netz und die Herren in der Dritten Liga müssen zum Tabellenführer nach Mühldorf.

Alle Teams wollen an diesem Wochenende um jeden Ball kämpfen

Für den Doppelspieltag der TSV-Damen werden heute Nachmittag beide Hallen genutzt, zwei Spielfelder aufgebaut und die Zuschauer können von der Galerie oder direkt vom Spielfeldrand zuschauen. Die Damen 1 erwarten hierbei um 14.00 Uhr den Aufsteiger Wilde Wespen Steinach und anschließend müssen sie sich gegen den SC Freising behaupten. Trainer Andi Tafelmayer und sein Team werden alles versuchen, dass diesmal die Punkte in Niederviehbach bleiben.
Das Gleiche haben auch die Damen 2 vor. Sie starten ebenfalls um 14.00 Uhr und erwarten den ungeschlagenen Tabellenführer TSV Waldkirchen. Dritter im Bunde ist hier der FTSV Straubing III. Trainer Thomas Schwaiger hat sein Team optimal vorbereitet, weiß aber auch, dass es zwei harte Nüsse werden, die schwer zu knacken sind.
Die Damen 3 mit Trainer Dominik Still treten heute bei der TG-VfL Landshut an. Mit dem Gastgeber treffen die Niederviehbacherinnen auf das Schlusslicht der Kreisliga SW. Hier wollen sie gerne die Punkte mit nach Hause nehmen. Anschließend steht mit dem TV Eggenfelden der Tabellenführer auf der anderen Seite des Netztes. Da wird es schwer werden, sich zu behaupten.
Trainer Tibi Recean muss mit seinen Herren 2 heute unbedingt in Waldkirchen Punkte holen. Dort treffen die Niederviehbacher auf die SG Bayerwald Volleys II, einer Spielgemeinschaft aus Waldkirchen und Hauzenberg. Die Gastgeber liegen derzeit auf Rang sechs in der Landesliga, die TSV-ler gleich dahinter.
Morgen früh geht dann der Nachwuchs ans Netz. Die männliche U 20 fährt ebenfalls nach Waldkirchen und trifft dort neben dem Gastgeber noch auf den VC Passau. Zumindest im letzten Spiel wollen die Jungs den Vorrundensieg wiederholen. Die männliche U 16 geht in Viechtach ans Netz. Dritter im Bunde sind hier noch die Wilden Wespen Steinach.
Eine harte Nuss wartet auch auf die Herren in der Dritten Liga. Sie treten morgen, Sonntag in Mühldorf an und treffen hierbei auf den Tabellenführer. Mühldorf nahm den Schwung aus der Regionalliga mit und sorgte als Aufsteiger in der Dritten Liga mit sieben Siegen in Serie für Furore. Erst beim letzten Spiel in Eibelstadt musste das Team mit 2:3 Federn lassen. Bei den Niederviehbachern war es genau umgekehrt. Sie konnten nach sieben Niederlagen zuletzt im Niederbayern-Derby gegen Deggendorf einen „Dreier“ einfahren. Unmöglich ist ein Sieg in Mühldorf nicht, doch hierzu muss alles passen: Technik, Taktik und ein freier Kopf.